Positives Signal für Patientenrechte

Patientenrechte stärken und zugleich Kliniken und Krankenhäuser ins Rampenlicht heben, in denen Patientenrechte großgeschrieben werden – das ist das Ziel des seit 2016 jährlich am 26. Januar stattfindenden, bundesweiten Tag des Patienten! Initiatoren sind der Bundesverband Patientenfürsprecher in Krankenhäusern e.V. (BPiK), der Bundesverband Beschwerdemanagement für Gesundheitseinrichtungen e.V. (BBfG) und Agentur für Gesundheitskommunikation Visioness. Aufgerufen zur Teilnahme sind alle Kliniken und Krankenhäuser in Deutschland. Ziel ist es, den Rechten von Patienten in Krankenhäusern mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen.

„Viele Patienten kennen ihre Rechte nicht. Mit dem Tag des Patienten geben wir den Rechten der Patientinnen und Patienten eine Stimme, die gehört wird“, sagt Detlef Schliffke, Patientenfürsprecher im Katholischen Klinikum Essen und Vorsitzender des Bundesverbands Patientenfürsprecher in Krankenhäusern e.V. (BPiK).