mediuntile

Tag des Patienten

Patientenrechte stärken und auf gesundheitspolitische Schwachstellen hinweisen: Seit 2016 rufen der Bundesverband Beschwerdemanager in Gesundheitseinrichtungen und der Bundesverband für Patientenfürsprecher jedes Jahr am 26. Januar zum Tag des Patienten auf. Kliniken und Krankenhäuser bundesweit sind aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen. Beispielsweise mit Infoständen, Vorträgen, einem Image-Film, Mitmachaktionen oder auch einer Telefonhotline können Sie über die Rechte von Patienten aufklären und die Rolle von Patientenfürsprechern und Beschwerdemanagern stärken, die sich für Patienten einsetzen. Organisiert und gestaltet wird der Tag des Patienten von der Gesundheitsagentur Visioness, die bei organisatorischen Fragen Ansprechpartner ist.

Plakat

Tag des Patienten 2019

Das Motto für den Tag des Patienten 2019 lautet „Der Mensch im Mittelpunkt – Ethik im Krankenhausalltag“. Ziel ist es, dass Ärzte und Pfleger sich trotz wirtschaftlichem Druck Zeit nehmen und in einen würdevollen und offenen Dialog mit Patienten und Angehörigen treten. Mit dem Motto knüpft die Veranstaltung an das Symposium Patientendialog an, das am 18. und 19. Oktober unter gleichem Titel am Offenburger Ortenau Klinikum stattgefunden hat.
 
Der jährlich stattfindende Tag des Patienten soll über bestehende Probleme in Krankenhäusern aufklären, Projekte von Kliniken mit vorbildlich gelebtem Patientendialog hervorheben, Patienten über ihre Rechte und Möglichkeiten informieren sowie zur Diskussion über Lösungsansätze anregen. An der Gestaltung des Patiententags können sich neben Patientenfürsprechern und Beschwerdemanagern auch andere Klinikmitarbeiter wie beispielsweise Ärzte, Vertreter der Pflege oder des Qualitätsmanagements beteiligen.